Fête de la Musique

Fête de la Musique 2017

Am 21. Juni findet auch in diesem Jahr getreu dem Motto "umsonst und draußen" die Fête de la Musique statt. In Zusammenarbeit mit vielen weiteren Initiativen wird die Veranstaltung vom Greifswald International Students Festival e.V. organisiert. Das abwechslungsreiche Programm bietet an verschieden Bühnen über die ganze Stadt verteilt "Musik für Alle" und lädt die Bewohner und Besucher Greifswalds herzlich ein, den Start in den Sommer zu feiern.
Bei steigenden Temperaturen und den ersten blühenden Vorboten des Sommers erwarten wir mit Vorfreude einen Tag unter freiem Himmel um mit kostenloser Musik den Sommer zu begrüßen und das Leben zu genießen.

Programm

Auch dieses Jahr wird in Greifswald zum Sommerbeginn an unterschiedlichen Orten Musik erklingen. Um 13:00 Uhr beginnt in der Innenstadt auf verschiedenen Bühnen das Programm. Ab 18:00 Uhr ist dann auch der Garten der StraZe (Stralsunder Str. 10/11) musikalisch unterwegs. Das genaue Programm steht hier, kann sich aber kurzfristig noch ändern

GrIStuF-Hauptbühne im StraZe-Garten (GrIStuF e.V.) 18:00-22:00 Uhr

Nach einem erlebnisreichen, musikalischen Tag lädt der GrIStuF e.V. zum dritten Mal für den musikalischen Höhepunkt der Fête de la Musique in den Garten der Stralsunder Straße 10. Den Auftakt machen die Greifswalder von ?Boggie Trap?. Mit stürmischem Boogie-Woogie, Blues und Rock'n'Roll werden wir sicher ordentlich das Tanzbein schwingen. Weiter geht's mit ?Walking on Rivers? aus Dortmund! Die Songs der vier Jungs aus dem Pott sprießen aus amerikanischen Folk-Roots, entpuppen sich aber nicht selten als eingängige Popjuwelen, die in mehrstimmigen Arrangements aufgehen und mitreißen. Um 20:30 Uhr freuen wir uns auf ?noLimHits? und a capella Pop/Rock-Chorsätzen bevor die Bühne ab 21 Uhr von Loopmilla übernommen wird: Hip Hop zwischen klassischen Beats, als Basis für zwei MC´s und instrumentalen Ausflügen quer durch alle Musikgenres.

Bühne am Hafen (13-18 Uhr)

Mit einem seeligen Lächeln und Sonnenstrahlen im Gesicht wird der Sommer am liebsten am Museumshafen begrüßt. Die Fête de la Musique schafft mit der musikalische Untermalung zum Sommeranfang quasi nur noch die Kirsche auf der Sahnetorte.

Den Beginn bildet Huey Walker, welcher Musik zwischen Ambient, Drones, Zeitlupen-Folk und verspultem Shoegaze spielt. Durch seine Effektgeräte schickt er verschiedene Klangerzeuger z.B. Gitarre oder die Spieluhr, aber auch Samples alter Schallplatten und was ihm sonst noch so in die Finger kommt. Gleich darauf fordern Andreas-Steuck-Quintette mit The Woodfellas zu einem leichten Swing und sorgen für eine abwechslungsreiche Musikreise entfernt vom Mainstream. Weiter gehts mit einem Secret Act, welcher erst einige Tage vor der Fete bekannt gegeben wird. Es gilt also das Programm im Auge zu behalten. Den goldenen Abschluss bilden Stray Colors, eine mehrsprachige buntgemischte Band, welche sich durch ihre Liebe zu melodiösem, ausgefeiltem Songwriting, ihre interkulturelle musikalische Prägung und eine Leidenschaft für ekstatische Liveperformances auszeichnet. Die flotten, tanzbare Balkanstücke wechseln sich mit Folk-Pop Songs ab und lassen eine einzigartige Symbiose aus Tradition und Moderne entstehen.

Knopfstraße (14 - 18 Uhr)

Auch in diesem Jahr lädt der GrIStuf e.V. zur entspannten Teppichbühne in der Knopfstraße am Nachmittag ein.

Den Auftakt macht ?Steffen Bob?. Steffen tourt in diesen Sommer mit Fahrrad und Gitarre durch Europa, um die Straßen so mancher Stadt mit munterer Gitarrenmusik zu erfüllen. Auch in Greifswald wird pünktlich zur Fête halt gemacht. Für seine Musik bedient er sich aus den ?Genre-Schubladen? mit den Aufschriften ?Reggae? und ?World-Music? Weiter geht's mit ?Bellatriste? Die Greifswalder haben sich schon in den letzten Jahren in der Knopfstraße warmgespielt und werden euch auch in diesem Jahr mit wunderbaren Indie-Pop-Klängen verzaubern. Um 16.30 Uhr übernimmt ?About Sparks and Ashes? mit Alternative, Indie, Pop den Teppich. Die junge Band aus Greifswald war auch im letzten Jahr bei der Fête dabei. Sie wollen sich nicht festlegen und in keine Schublade passen und aus ihren verschiedenen Musikgeschmäckern ergiebt sich eine Reihe von untypischen Stil-Kombinationen - dies ist was ihre Musik so besonders macht.

Lange Straße (14-18 Uhr)

Wer am 21. Juni in Greifswald unterwegs ist, kommt ja eigentlich sowieso nicht an der Fête de la Musique vorbei. Unsere kleine Bühne vor dem St. Spiritus ist ein weiteres Puzzlestück im großen Plan und lädt hoffentlich so manchen, der vorbeikommt zum Verweilen ein.

Um 15 Uhr bitten wir die ?Tanzkapelle Marianne? auf die Bühne: die fünfköpfige Band aus Greifswald spielt für uns Klezma/Jazz auf Kontrabass, Klarinette, Schlagzeug, Mandoline und Akkordeon. Im Anschluss übernimmt ab 16 Uhr das Quartett ?Leisure Tab? und spielt Rock/Pop bevor es ab 17 Uhr sicher voll wird auf der Bühne, denn wir freuen uns auf den Auftritt des Blasorchester Greifswald.

Greifmusic: Marktplatz Ecke Sparkasse (14-17 Uhr)

Von 14.00- 17.00 Uhr können am Stand der Musikschule Greifmusic zahlreiche Instrumente ausprobiert werden.

Die mobile Musikschule Greifmusic lädt auch dieses Jahr zahlreiche Besucher ein sich selbst einmal an einem Instrument auszuprobieren. Sei es der Cajon, die Gitarre, die Djembe oder die Drums. Frei von der Leber weg heißt es hier: Musik kann eigentlich jeder machen und wer weiß, vielleicht entsteht dadurch auch eine neue Leidenschaft oder Performance für die nächste Fête de la Musique.

Tierpark (18-22 Uhr)

Auch in diesem Jahr lockt der Tierpark zu Fête de la Musique seine Besucher mit musikalischen Klängen. Hier laden No Elevator Music, die Indienrockband aus Greifswald, zu einer flotten Sohle und noch besserer Stimmung ein. Na, wenn da mal nicht die Kängurus völlig aus dem Häuschen sind ?

Institut Kunst

Caspars Kinder feiern die Fête dieses Jahr bei der INSOMNALE. Die Kunstaustellung im Caspar-David-Friedrich-Institut (cdfi) wird um 15 Uhr eröffnet. Um 19 Uhr spielt dann das ?Mega effective mala collective? akkustischen Ethno Jazz Popjam. Die INSOMNALE ist eine wunderbare Verbindung von Musik und Kunst und definitiv einen Abstecher wert.

MuFa Fischmarkt (14-18 Uhr)

Die Musikfabrik bespielt auch in diesem Jahr den Fischmarkt mit Soul und Jazz. Anschließend freuen wir uns auf die Unibigband. Vor einem halben Jahr ist die neue fünfköpfige Bandkonstellation der Musikfabrik Greifswald ?The Delay? entstanden. Unter der Leitung von Hendryk Wörlitz, spielen die jungen Bandmitglieder Covers vom modernen Pop, bis zum Jazz und Soul und interpretieren diese auf ihre ganz eigene Art und Weise.

Dom St. Nikolai (22-23 Uhr)

Nachtmusik mit UniChor und UniOrchester. Für ein ruhigen Ausklang der Fête de la Musique laden UniChor und UniOrchester unter der Leitung von u.a. Kirchenmusikstudierenden zu einer Nachtmusik in den Dom (ca. 60 Min).

Klex (ab 23 Uhr)

Die Sonne geht unter und die Musik verstummt langsam in den Straßen der Stadt. Doch nicht ganz! Knistern & Knacken lassen die Fête de la Musique mit viel Leidenschaft ausklingen. Knistern&Knacken ist das aus Rauch und Kneipengeruch geborene Liebeskind von einer handvoll vinylbasierten DJs. Uns verbindet die Leidenschaft für Musik von diesem ?Damals?, als Musikinstrumente noch keine USB-Anschlüsse hatten. Wir wollen euch und uns Tanzbares jenseits des Elektrobumses zum schwofen anbieten, und unsere Begeisterung mit euch teilen. See you on the floor!

Klosterruine Eldena (16-21 Uhr)

Die Klosterruine ist am Tag der Fete de la Musique fest in der Hand der Freunde der elektronischen Musik. Verschiedene DJs werden mit schönen Deep House, House & Techno Klängen die Ruine aufleben und zur Tanz Area machen. Vor der Bühne darf ausgelassen getanzt werden, denn zur Not lässt sich in der Chill Out Area wieder gut Energie tanken

Kinderfête Schwalbe (15-18 Uhr)

Gemeinsames musizieren für klein und groß. Auf dem Hof der ?Schwalbe? wird gespielt, musiziert und klangvoll der Sommer eingeläutet. Jeder kann mitmachen. Die Bühne von und für die Musikschüler von Greifmusic bietet ein weiteres Highlight. Und wem nicht nach musizieren ist, der kann beim Kinderfest mit Hüpfburg der Freude vollen Lauf lassen.

Bühne der Rosa WG

Radio Bühne Mensa am Wall (13 - 22 Uhr)

Wie auch in den letzten Jahren, veranstaltet das radio98eins wieder eine Bühne vor der Mensa am Wall. Mitte in der Stadt und doch im Grünen erklingt hier wie jedes Jahr wunderbare Musik.

Brinkstraße

Das Programm zur wunderschönen Gartenbühne, die vom Brinke 26 e.V. gestaltet wird, wird in Kürze unter www.gristuf.org zu finden sein

GrIStuF Aktuell

GrIStuF 2016 Programbook

Here you can find the Gristuf 2016 Programbook.

GrIStuF 2016 Map

We made up a map for the festival week in Greifswald. So if you get lost or want to orientate just check

gristuf.org/map

 

 

GrIStuF kennenlernen

Herzliche Einladung! Wir treffen uns immer mittwochs ab 20h in unserem Büro in der Bahnhofstraße 44 (Polly Faber). Wenn du uns kennenlernen oder mehr über das Festival, Running Dinner und die Fête de la Musique lernen möchtest, komm gerne vorbei.

GrIStuF 2016 Helper werden

Melde dich hier als Helfer an um beim Aufbau, hinter der Bar oder beim Abholen der Teilnehmer zu helfen.

Folge uns:

Forum